9. Februar 2016

urspruenglich-+-krieger-weiss-wasserzeichen

 

 

 

Paleo Krapfen

Paleo Krapfen

Die Küche wurde wieder einmal Schauplatz für ein Experiment:

Krapfen passend zur Faschingszeit mussten her, aber gesund und nach Paleo Art, also getreidefrei und milchfrei sollten sie sein. Der erste Versuch mit Germ war zwar nicht schlecht, aber aufgrund der langen Rastdauer des Teiges ziemlich aufwendig und obwohl die Krapfen schön aufgegangen sind, war das Ergebnis trotzdem nicht so fluffig wie erwartet.

Somit habe ich einen zweiten Versuch gestartet und anstatt der Hefe Natron verwendet. Und dieses Rezept ist wieder ganz nach meinem Geschmack: schnell, einfach und vor allem lecker!

Paleo Krapfen
 
 
Zubereitung: 15 Minuten
Backdauer: 20 Minuten
Ergibt: 9 Krapfen
Zutaten
  • ⅛ L warme Cashewmilch: ⅛ L warmes Wasser mit 2 EL Cashews im Hochleistungsmixer 30 Sekunden auf höchster Stufe mixen

  • 3 EL Honig

  • ½ EL Natron

  • 30 g Ghee (oder Weidebutter) geschmolzen

  • 1 ganzes Ei

  • 1 Eidotter

  • 1 Eiklar

  • 250 g Paleo Mehlzauber

  • 3 EL Marillen Marmelade (mit hohem Fruchtanteil) für die Füllung

  • Etwas Kokosblütenzucker oder Birkenzucker gemahlen zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Warme Cashewmilch, Honig, 1 ganzes Ei, 1 Eidotter und Natron im Standmixer durchmixen

  2. Geschmolzenes Ghee (oder Butter) dazugeben und nochmal kurz mixen

  3. In einer Schüssel Paleo Mehlzauber mit dem Gemisch aus dem Mixer vermengen und zu einem Teig formen

  4. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf dem Backblech etwas andrücken und dann mit dem Eiklar bestreichen

  5. Im Backrohr bei 160 Grad für ca 20 Minuten backen

  6. Nachdem die Krapfen abgekühlt sind, mit einem Spritzsack Marmelade in die Krapfen spritzen und mit Zucker bestäuben