MagnesiumLebensnotwendiger Stoff Magnesium

Magnesium ist an über 300 elementaren Vorgängen im Körper beteiligt. Es ist daher lebenswichtig für Verdauungs-, Atmungs-, Ausscheidungs-, Lymph- und Immunsystem. Es ist essentiell für Muskeln und Skelett,  für das Fortpflanzungssystem,  für die Kontrolle von Gewicht, Blutzucker und Cholesterin. Es ist nötig für den Eiweiß-, Kohlehydrat- und Fettstoffwechsel und wichtig für die Funktion von Leber und Schilddrüse.  Ganz wichtig ist es für die Entspannung von Muskeln, Nerven und Gefäßen und für Hören und Sehen.

Magnesium wird auch als das Sportlersalz bezeichnet. Es produziert mehr Kraftwerke pro Zelle und damit mehr Ausdauer, es stellt Blutgefäße weit und ermöglicht so eine optimale Sauerstoffversorgung des Körpers. Ebenfalls wird Magnesium als das Salz der inneren Ruhe bezeichnet, als das Salz der Belastbarkeit.

Magnesiummangel bedeutet: Muskelkrämpfe, Muskelzucken, Migräne, Tinnitus, Müdigkeit, Leistungsschwäche, Schlafstörungen, Unruhe und Reizbarkeit

Ziel Blutwert: über 1,0 mmol/l!

Und da wird manch einer große Augen bei der Kontrolle seines Laborbefundes bekommen.

Neben der oralen Einnahme von Magnesium gibt es auch eine preiswerte aber äußerst effektive Methode den Magnesiumspiegel anzuheben: die transdermale Magnesiumtherapie oder einfacher ausgedrückt: das Magnesium wird äußerlich angewandt und über die Haut aufgenommen.

Man verwendet dafür Magnesiumchlorid z.B. hier auf Amazon und benutzt dieses für Vollbäder, Fußbäder und zur Herstellung von Magnesiumöl.

Fußbad: Über die Fußsohlen nimmt man Magnesium sehr gut auf. Will man also z.B. 700 mg pures Magnesium (von Dr. Sircus mindestens empfohlene Tagesmenge) durch ein Fußbad in den Körper einbringen, sind dafür 6 g ( in etwa 1 TL) Magnesiumchlorid in 4-5 Liter körperwarmemWasser aufzulösen.

Vollbad: Für 1 Vollbad setzt man 1 EL Magnesiumchlorid dem Badewasser hinzu.

Magnesiumöl: wer keine Badewanne besitzt bzw. auch keine Fußbäder machen möchte, kann sich eine Magnesiumchlorid-Lösung herstellen. 33 Gramm Magnesiumchlorid werden in 1 Liter Wasser  aufgelöst und in eine Pumpflasche oder Sprühflasche abgefüllt und mehrmals täglich in die Haut einmassiert. Die Konsistenz ist etwas ölig auf der Haut, daher auch der Name “Magnesiumöl”.

Die Bäder wendet man am besten abends an, man schläft danach wirklich wie ein Baby! Einfach ein paar Wochen lang täglich ausprobieren und den Magnesiumspiegel kostengünstig anheben.

 

Quellen:

Dr. Strunz Bluttuning www.drstrunz.de

Dr. Mark Sircus: Transdermale Magnesiumtherapie

 

30. Dezember 2015