Gelatine – Hausmittel mit erstaunlichem Gesundheitseffekt

urspruenglich-+-krieger-weiss-wasserzeichen

Wer kennt das nicht: die Bandscheibe zwickt, das Hüftgelenk sperrt irgendwie und das Knie beim Laufen schmerzt auch etwas…. Manch einer wirft vielleicht einen kritischen Blick in den Spiegel, sucht nach einem Fältchen mehr im Gesicht und schiebt die Ursache einfach auf das zunehmende Alter.

Es gibt allerdings ein sensationelles Hausmittel, dem ihr wirklich eine Chance geben solltet, wenn euch die oben genannten Probleme betreffen:

 

Gelatine oder auch Kollagen Hydrolysat

 

Der Unterschied zwischen Gelatine und Kollagen Hydrolysat besteht lediglich in deren physiologischen und mechanischen Eigenschaften. Das heißt das Hydrolysat besitzt keine gelierfähigen Eigenschaften und löst sich in allen Flüssigkeiten sehr gut auf, während die Gelatine hervorragend zum Eindicken von Flüssigkeiten geeignet ist.

Gewonnen wird die Gelatine aus der Haut, dem Bindegewebe und den Knochen von Tieren. Gelatine/Kollagen ist somit ein konzentriertes Eiweißpulver mit einem hohen Anteil der Aminosäuren Glycin und Prolin, welche besonders für die Gesunderhaltung von Knochen, Sehnen, Knorpeln und der Haut beitragen.

Eine große Rolle spielt natürlich die Qualität des Produkts. Ich selbst verwende zum Backen die Great Lakes Gelatine, für Smoothies oder z. B. den warmen Frühstücksbrei das Primal State Kollagen. Beide Produkte stammen aus Haut und Knochen von Weiderindern ohne Zusatzstoffe.

Wertet über mehrere Wochen mit einem Esslöffel Gelatine/Kollagen Eure Ernährung auf und seid gespannt auf die positiven Auswirkungen auf Eure Gelenke, Sehnen, Bänder und Knorpel!

23. Oktober 2015